Kredit für Praxisgründung

Der Kredit für die Praxisgründung

Kredit für PraxisgründungDie Eröffnung einer Arztpraxis ist teuer. In der Regel kann bei einer Neueröffnung einer Arztpraxis mit Kosten um die 500.000 Euro gerechnet werden. Die Übernahme einer bestehenden Praxis ist etwas günstiger, jedoch braucht man hier auch noch zwischen 200.000 und 300.000 Euro. Dies hängt natürlich auch von dem Standort der Arztpraxis und der Fachrichtung des jeweiligen Arztes ab. Ein Zahnarzt zum Beispiel, braucht spezielle und teure Geräte, die nicht jeder Arzt benötigt.

Bei der Übernahme von Arztpraxen sind oft auch schon Geräte vorhanden, die gleich mit übernommen werden können. Auch wenn die Übernahme oder Eröffnung einer Arztpraxis in den einzelnen Fällen recht günstig sein kann, muss meistens für die Finanzierung der Praxisgründung ein Kredit aufgenommen werden. Der Kredit für die Praxisgründung sollte aber genau überdacht werden und die verschiedenen Finanzierungskonzepte miteinander verglichen werden.

Zinscap-Darlehen

Wer einen Kredit für die Praxisgründung benötigt kann hier grundsätzlich zwei verschiedene Darlehensformen in Anspruch nehmen. Es handelt sich hierbei um das sogenannte Zinscap-Darlehen oder dem Festzinsdarlehen. Natürlich gibt es auch andere Darlehensformen die miteinander verglichen werden können. Bei dem Zinscap-Darlehen kann sich der Zinssatz je nachdem verändern. Der Zinssatz passt sich dem Zinsniveau im Land an. Allerdings wird bei der Aufnahme des Kredits eine Obergrenze für den Zinssatz festgelegt, der Zinscap. Ein Zinscap-Darlehen lohnt sich eigentlich nur dann, wenn man damit rechnet, dass das Zinsniveau in der nächsten Zeit fallen wird.

Das Festzinsdarlehen

In der Regel lohnt es sich ein Festzinsdarlehen aufzunehmen, da hier der Zinssatz gleichbleibend ist, egal wie das Zinsniveau im Land aussieht. Dies ist eine bevorzugte Form des Darlehens, weil so die monatliche Belastung ganz genau ausgerechnet werden kann. Steigende Zinsen im Land spielen bei diesem Darlehen keine Rolle und wirken sich nicht auf die Summe die monatlich abgetragen werden muss aus.

Das Annuitätendarlehen

Ein Annuitätendarlehen ist ebenfalls eine Darlehensform die einfach in das monatliche Budget eingerechnet werden kann, da auch hier die finanzielle Belastung bei den Kreditraten gleichbleibend ist. Allerdings verringert sich der Anteil der Zinsen mit der Zeit. In der Anfangszeit der Tilgung sind die Zinsen höher und verringern sich mit jeder Ratenzahlung.

Öffentliche Förderdarlehen

Spricht man mit der Bank über einen Kredit für die Praxisgründung, sollte man unbedingt auch über das öffentliche Förderdarlehen sprechen. Hier können nämlich sehr günstige Konditionen in Anspruch genommen werden. Meist laufen diese Kredite über die KfW Bank. Gründerdarlehen für eine Arztpraxis können für alle anfallenden Kosten, also für die Anschaffung der Praxisausstattung, Umbau und Renovierung der Praxis und auch für die Betriebsmittel verwendet werden.

Was unbedingt beachtet werden sollte bei einem Praxisgründungskredit

Wie bei jedem anderen Kredit wird die Bank, zur Bewilligung eines Kredites, überprüfen, wie es sich mit den Vermögensverhältnissen des Kreditnehmers verhält. Die voraussichtlichen Einnahmen der neuen Praxis werden dabei genauer betrachtet, um festzustellen ob sich der Kredit für die Praxisgründung lohnt. Alle Banken möchten das der Kredit zurückgezahlt wird und daher wird die Zahlungsfähigkeit des Kunden überprüft.

Bevor man einen Kredit für die Praxisgründung aufnimmt mag es vielleicht lohnenswert sein, erst einmal mit einem Steuerberater zu reden. Bedenken sollte man das es in der Regel etwas dauert, bevor man mit der neuen Praxis einen Gewinn erzielt und in der Zwischenzeit laufen aber die Praxiskosten weiter. Außerdem muss man auch über den eigenen Lebensunterhalt in dieser Zeit nachdenken. Ein Betriebsmittelkredit mag hier die Lösung sein, da erst dann der Kredit zurückgezahlt wird, wenn die Praxis auch tatsächlich Gewinne erzielt. Bei der Aufnahme des Kredits sollten alle Kosten genau berechnet werden, sodass der Kredit groß genug ist, um diese Kosten zu decken. Dann steht einem guten Start in der neuen Praxis nichts mehr im Wege.

Bild © photowahn – Fotolia.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...