Kredit für Studenten

Der Kredit für Studenten

Entgegen allgemeiner Auffassung ist das Studium hier in Deutschland nicht kostenlos. Außer Studiengebühren müssen Bücher, Laptops und ähnliches bezahlt werden. Fügt man auch noch ein Auslandssemester hinzu sprengt dies schnell das Budget. Außerdem müssen während des Studiums natürlich auch die normalen Lebenshaltungskosten gedeckt werden. Ein Nebenjob reicht hier oft nicht aus.

Sind die Eltern nicht wohlhabend, kann sich die Finanzierung eines Studiums oft als sehr schwierig gestalten. Natürlich gibt es einige Möglichkeiten das Studium zu finanzieren, zum Beispiel mit einem speziellen Kredit für Studenten. Informationen über einen Studentenkredit können hier online gefunden werden. Hier kann man natürlich auch gleich die verschiedenen Anbieter miteinander vergleichen.

BAföG und KfW Studentenkredit

Kredit für StudentenAm besten informiert man sich ein wenig über Förderungen, die man als Student vom Staat erhalten kann. Die meisten haben sicherlich schon von dem BAföG gehört. Sind die Eltern des Studenten nicht in der Lage zu zahlen, kann es möglich sein, dass man die Bedingungen für das BAföG erfüllt. Mehr Informationen zu diesem Thema findet man natürlich auch hier online.

Des Weiteren kann mit der Hausbank auch über spezielle Kredite für Studenten von KfW besprochen werden. Diese Kredite oder Darlehen sind ganz besonders günstig und Rückzahlungen können nach Abschluss des Studiums geleistet werden. Natürlich gibt es hier auch spezielle Konditionen, über die man sich näher informieren sollte.

Die Kreditwürdigkeit von Studenten

Einige Banken stellen für Studenten heutzutage aber auch Kredite zur Verfügung, die man sich einmal genauer anschauen sollte, denn diese könnten unter Umständen auch günstig genug sein, um diese in Anspruch zu nehmen. Wichtig für die Bewilligung eines Kredits für einen Studenten ist natürlich die Bonität. Die Bonität ist die Kreditwürdigkeit. Dafür wird eine Anfrage bei der Schufa gestellt, um zu sehen ob dort negative Einträge bestehen.

Mit einem negativen Eintrag hat man wenig Chancen auf einen Kredit für Studenten bei einer Bank. Außer der Bonität wird natürlich überprüft, wie hoch die monatlichen Zahlungen sein dürfen und danach entscheidet sich in vielen Fällen die Kreditsumme und auch die Laufzeit eines Kredits. Einen Faktor auf den man bei einem Kreditvertrag achten sollte ist natürlich der Zinssatz.

Studentenkredit – Vorsicht vor Überschuldung

Viele Studentendarlehen werden zwei Jahre nach dem Ende des Studiums fällig. Mit einem Studium hat man eine bessere Aussicht auf eine gut bezahlte Stelle, jedoch ist dies nicht garantiert. Daher sollte man sich auch vor der Aufnahme eines Kredits für Studenten oder eines Darlehens genau überlegen, wie hoch die Kreditsumme sein soll. Das Risiko der Überschuldung ist groß und nach dem Studium kann dies tatsächlich eine große finanzielle Bürde bedeuten. Wird man zahlungsunfähig und bezahlt man seine Raten nicht, wird dies auch bei der Schufa eingetragen und mit einem negativen Eintrag in der Schufa stehen die Chancen auf einen weiteren Kredit schlecht.

Besser ist es einen Kredit für Studenten so gering wie möglich zu halten. Eine gute Idee ist es, das Studium auf durch verschiedene Wege zu finanzieren. Ein Finanzierungsplan kann dabei helfen zu ermitteln, wieviel Geld man eigentlich braucht. Dabei sollte man eine Aufstellung anfertigen und Eigenkapital, finanzielle Förderungen vom Staat und auch finanzielle Hilfen von Familienmitgliedern mit eintragen. So kann genau ermittelt werden, wie viel Geld man nötig hat um das Studium zu vollenden.

Kreditanbieter miteinander vergleichen

Der Vergleich der verschiedenen Kreditanbieter kann sich außerdem lohnen. Oft kann so an Kosten für den Kredit gespart werden. Verschiedene Banken bieten oft auch verschiedene Zinssätze an. Auch Gebühren und ähnliches sollte dabei in Betracht gezogen werden. Entscheidet man sich zum Beispiel für den Kreditantrag hier bei einer online Bank, sollte man auf keinen Fall Gebühren im Voraus leisten. Anbieter die seriös sind, werden nie eine Gebührenvorauszahlung verlangen.

Bild © magele-picture – Fotolia.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...