Pfandkredit

Der Pfandkredit – ein Tausch auf Zeit

Manchmal kommt es zu finanziellen Engpässen und wenn kein regulärer Kredit aufgenommen werden kann, ist es möglich trotzdem die benötigte Geldsumme mit einem so genannten Pfandkredit aufzubringen. Bei dem Pfandkredit wird Geld gegen bestimmte Waren eingetauscht. Die Waren werden dabei als Sicherheit angesehen. Allerdings sollten auch bei dem Pfandkredit ein paar Dinge beachtet werden. Hier können online einige sehr interessante Tipps und Hinweise für den Pfandkredit gefunden werden und außerdem findet man dabei auch einige Anbieter, die man miteinander vergleichen kann.

Wie funktioniert ein Pfandkredit?

PfandkreditWenn ein Kreditnehmer keinen festen Arbeitsplatz oder keine anderen Sicherheiten hat, wird eine Bank einen Kredit ablehnen. Es gibt natürlich trotzdem Möglichkeiten einen Kleinkredit aufzunehmen. Eine Form des Kredits, welcher in solchen Situationen genutzt werden kann, ist der Pfandkredit.

Bei dem Pfandkredit wird der Kreditnehmer einen Wertgegenstand als Sicherheit für eine bestimmte Geldsumme hinterlegen. In der Regel laufen Pfandkredite über einen Zeitraum von drei Monaten. Zusätzliche Sicherheiten sind für einen Pfandkredit nicht notwendig. Der Wertgegenstand den man beleiht, bleibt immer das Eigentum des Kreditnehmers, bis das Pfand am Ende der Laufzeit wieder eingelöst wird.

Die Eigentumsrechte werden nur dann an den Darlehensgeber übergehen, wenn der Kreditnehmer die Kreditsumme plus Zinsen nicht zurückzahlen kann. Die Kreditsummen bei einem Pfandkredit sind sehr unterschiedlich und hängen zum großen Teil von dem Wert des Pfandes ab. Die Kreditsummen sind in der Regel wesentlich niedriger als der Wert des Pfandes.

Vorteil Pfandkredit: schuldenfreier Kredit

Der Vorteil eines Pfandkredits ist, dass man bei der Vertragsunterzeichnung keine Schulden aufnimmt. Vielmehr wird die Schuld durch den Wertgegenstand den man beleiht eingelöst, wenn es zum Zahlungsverzug kommt. Das Ziel ist natürlich den Wertgegenstand am Ende der Laufzeit, also nach drei Monaten, wieder auszulösen. Dabei muss dann die Kreditsumme, plus Zinsen an den Darlehensgeber gezahlt werden. Bei einem Pfandkredit ist die Anfrage bei der Schufa auch nicht notwendig.

Deshalb können auch Personen einen Pfandkredit aufnehmen, die einen negativen Eintrag in der Schufa haben. Voraussetzung ist natürlich, dass sie einen Gegenstand besitzen, der einen gewissen Wert hat und von dem Pfandhaus angenommen wird. Obwohl bei einem Pfandkredit nicht die regulären Bedingungen und Konditionen einer Bank geltend gemacht werden, müssen bei dieser Form des Kredits trotzdem gewisse Bedingungen erfüllt werden.

Bedingungen für einen Pfandkredit

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Pfandkredit ist das Alter des Kreditnehmers. Dieser muss beim Abschluss des Vertrages mindestens 18 Jahre alt sein. Bei der Aufnahme eines Pfandkredits muss ein gültiger Ausweis vorgelegt werden. Auch eine aktuelle Meldebescheinigung wird in den meisten Fällen bei einem Pfandkredit verlangt.

Wichtig ist auch, dass der Wertgegenstand den man beleihen möchte, das persönliche Eigentum des Kreditnehmers ist und das Drittpersonen keine Rechte an diesem Gegenstand haben. Ganz besonders bei der Beleihung eines Autos ist dies ein wichtiger Punkt. Wird das Auto noch abbezahlt, kann es durch einen Pfandkredit nicht beliehen werden. Für den Zweck des Pfandkredits sollte deshalb auch der KFZ Brief und die Zulassungsdokumente des Autos vorgelegt werden.

Anbieter für Pfandkredite

In Deutschland gibt es praktisch in jeder größeren Stadt mehrere Pfandleihhäuser, die Pfandkredite für verschiedene Wertgegenstände anbieten. Alternativ kann man sich inzwischen aber auch online nach einem Pfandleihhaus umsehen. Manche Leihhäuser bieten einem an, die Wertgegenstände zu Hause abzuholen. Bei anderen Leihhäusern werden die Wertgegenstände eingeschickt und das Geld wird auf das eigene Bankkonto überwiesen.

Es kommt natürlich auch vor, das der Pfandleiher einen bestimmten Gegenstand ablehnt. Dann wird der Gegenstand direkt wieder an den Kunden zurückgeschickt. Wissenswert ist, das Gold, Silber und Edelsteine, also echter Schmuck von Pfandleihern in den meisten Fällen angenommen werden. Elektronische Geräte nehmen nicht alle Pfandleiher an. Auch bei Maschinen und Autos kommt es immer auf den individuellen Fall an, ob der Pfandleiher diese als Pfand annehmen möchte.

Bild © MK-Photo – Fotolia.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...